Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Mai, 2015 angezeigt.

Biokiste #20 | 2 Monate frisches Obst und Gemüse aus der Region

Hejhej!

"Ich könnte das ja nicht!" - schon oft gehört und schon oft gedacht oder gesagt "Ach, quatsch! Das ist ganz einfach, du gewöhnst dich dran!"?
Saisonal und regional - das konnte ich lange nicht:

Obst und Gemüse zu kaufen, dass aus der Region kommt nehme ich mir nun schon sehr lange vor. Seit 2011, als ich erfuhr, mit Hilfe welcher Wassermassen unser Gemüse in Spanien produziert wird, beschloss ich, Produkte aus Spanien zu meiden (Ich nannte den Artikel passenderweise Wassersparen). Es klappte eher so naja:
Je größer die Stadt in der ich wohnte, desto schwieriger war es, an regionales und saisonales Gemüse und Obst zu kommen. Während ich in Aachen den Bauernmarkt vor der Tür hatte und mich wöchentlich mit frischen Leckerbissen eindecken konnte, war es in Köln richtig schlimm. Unser "Markt" ist recht spärlich. Und auch wenn es im Supermarkt Obst und Gemüse aus der Region gibt, ist das Angebot eher spärlich.

Warum gibt's das ganze Jahr eine breite …

Café Sehnsucht in Ehrenfeld | Slow food und Frühstück bis Nachmittags

Hejhej!

Kürzlich war ich auf einem Bloggertreffen im schönen Ehrenfeld (Fotos und weitere Infos gibt's bei neontrauma). Obwohl Ehrenfeld ein stadtteil von Köln ist, bin ich sehr selten da - Köln hat so viel zu bieten, sodass ich mich kaum entscheiden kann, in welches Café ich möchte. Zum Glück wurde mir die Entscheidung ja abgenommen.
Im Café Sehnsucht war ich schon lange nicht mehr - ich hatte es als tolles Café mit gutem Essen in Erinnerung.

Cafe Sehnsucht
Körnerstr. 67, 50823 Köln

Die Körnerstraße in Ehrenfeld ist wohl Ehrenfeld at its best: Schöne Altbauten, Galerien, Streetart und natürlich ein paar Cafés: Neben einer Kaffeerösterrei gibt's das Café Sehnsucht. Von außen recht unscheinbar, aber mit recht viel Platz. Eingerichtet ist das Café in einer Mischung zwischen shabby und hip: Alte Stühle und Sofas treffen auf moderne Spiegel. ...aber ich war ja zum Essen da!

Am Wochenende gibt es bis Nachmittags (16 Uhr) Frühstück, was ich extrem angenehm finde. Obwohl ich gerne…

Biokoste #kw19 - regional, saisonal - frisch!

Hejhej!

Meine Woche war sehr aufregend: Am Mittwoch hatte ich meinen letzten Arbeitstag! Ich bin total froh über meine Entscheidung und deshalb gab's zur Feier des Tages für die Kollegen und meine Klienten Kuchen! Natürlich vegan - was meine Chefin total gefreut hat, was wiederum mich sehr glücklich gemacht hat. :D Was gbit's besseres als leckeres Essen, dass auch anderen schmeckt?
(Ich hatte ganz klitzewenig Angst, dass ich zu wenig Kuchen habe, deshalb hatte ich drei Kuchen gebacken, von denen ich dann zwei mit auf die Arbeit genommen habe und von denen noch 1/2 übriggeblieben ist - diese Woche gab es also viel Kuchen :D)
Aber es gab auch viel Obst und Gemüse aus der Biokiste:

SalatBananen (wie immer extra dazu bestellt)Pak ChoiÄpfelChampionsRharbarberPorree
Und das gab es:
Salat: Ich hatte noch Gurke und Tomaten gekauft und danmit dann Brote belegt (unten rechts) oder auch einfach so einen Salat mit Hirse gemacht (oben links). Bananen: mit Äpfeln zu einem süßen Topping meine…

Veggie Markt in Köln

Hejhej!

Am vorletzten Wochenende (ich bin etwas spät dran *hust*) war wieder ein Veggie Markt in Köln! Für mich war es das ruhige Pendant zum gehypten Streetfoodfestival auf der anderen Rheinseite. Auf dem Veggie Markt war es angenehm voll, sodass ich sogar noch ein paar bekannte Gesichter getroffen habe.

Dieses Mal gab's viel zu Essen, besonders auf die Hand. Als ich das letzte Mal da war, gab's auch Verkaufsstände der Veganläden im Umkreis - die waren jedoch diesmal nicht dabei.Also haben mein Freund und ich viel gegessen. (Ich leider nicht so viel, wie ich wollte - mein magen ist für solche Events einfach zu klein...)
Die Küchenmamsel hat leckeres, rohes Mousse au Chocolat gezaubert - richtig lecker, sodass mein Freund und ich gleich mehrere Gläschen abgestaubt haben. Nach so viel Süßkram hatte ich Lust auf was frisches, sodass ich mir eine Sommerrolle von MeiWok gegönnt habe. Von den Veggie Friends haben wir ein HotDog gegessen (und gleich ein paar Würstchen für Zuhause g…

biokiste #18 - Vesperbox Edition

Hejhej!

Heute gibt's wieder eine Vesperbox-Edition des Sonntagsposts. Aktuell kochen mein Freund und ich jeden Sonntag Abend für die Woche vor - das macht unglaublich viel Spaß und ich freue mich immer tierisch auf die Mittagspause. Schließlich wartet großartiges, gesundes, frisches Essen auf mich!
Diesmal habe ich aus der Biokiste verkocht:
SalatGurke RadischenBananen (zusätzlich bestellt)Äpfel (zusätzlich viel mehr bestellt)PastinakeRübstielPorree(zusätzlich gekauft: Karoffeln)

Salat, Gurke, Radischen: Zusammen mit gekochten Linsen und etwas Essig und Öl wurde daraus ein wunderbar leckerer Salat, den ich mit auf eine Wandertour mit genommen habe. Ich hatte mich für Linsen entschieden, weil die am meisten Eiweiß (von den Dingen, die ich zuhause habe) hatten. Bananen, Äpfel: Obst geht immer! Aktuell ess ich das total gerne in stückchen geschnitten mit Erdnussmus. Vielleicht noch etwas Zimt drüber - richtig lecker! Pastinake, Rübstiel: Zusammen angebraten und mit einem Dressing aus …

Essen in Berlin #2 | Chutnify und Currywurst

Hejhej!

Essen ist mir wichtig und deshalb nimmt es immer viel Zeit bei Reisen ein. Nun war ich anlässlich der #rp15 in Berlin und eins wollte ich unbedingt essen: Berliner Currywurst - natürlich vegan und auf die Hand. Und eins wollte ich auch unbedingt: Mit Karin von Bonn geht essen essen gehen, sie hat mich dann ins Chutnify mitgenommen, wo es würziges Indisches Essen gab.
Ich war schonmal in Berlin und habe meine Tipps unter Essen in Berlin verbloggt, hier kommt also Teil 2, Teil 3 ist auch schon in der Planung - also falls ihr Tipps habt: Her damit!

Bergmann CurryBergmannstraße 88, 10961 Berlin-Kreuzberg
Rund um die Bergmannstraße gibt's allerhand leckeres Essen, aber für mich sollte es eine Currywurst sein. Das bergmann Curry ist im Grunde eine einfache Frittenbude: Es gibt eine Theke, ein paar Stehtische - das wars. Bei gutem Wetter kann man sich im die Ecke auf die Parkbänke setzen. Das Besondere: Es gibt Biowurst, vegane Wurst und Süßkartoffel Pommes. Unter letzterem konnt…

re:publica 2015 | Blogger, Nerds, Urbanists und Foodies offline unter #rp15 vereint

Hejhej!

Das wird kein "normaler" Sonntagspost - denn hinter mir liegt eine tolle, anstrengende Woche voller neuer Eindrücke, neuer Menschen und neuen Erkenntnissen. Es war nämlich re:publica in Berlin und ich war endlich dabei!

re:publica - was ist das? Die re:publica ist eine Konferenz in Berlin, jedes Jahr Anfang Mai, die von Bloggern gegründet wurde und wo sich die deutsche Internetszene trifft. Dazu gibt es Vorträge und Workshops zu allem, was grade relevant im Netz ist. Da aktuell das Wissenschaftsjahr #Zukunftsstadt läuft, gab es auch viel Input zur Stadt in der Zukunft. Das offizielle Programm ist das eine - dass man überall Menschen trifft, die man online kennen gelernt hat oder dass sich auf der re:publica neue online Bekanntschaften aufbauen ist das andere. Und besonders meine Motivation gewesen, zur #rp15 zu gehn. Ich war als Helferin vor Ort und habe für 8 Stunden Arbeit 3 Tage re:publica bekommen. Super Deal!


Meine Highlights Menschen Ich habe nicht nur endlich …

[Rezension] Vegan lecker lecker

Hejhej!

Schon seit Ewigkeiten möchte ich euch von Vegan lecker lecker! erzählen - denn es ist das meist genutzte Kochbuch, das ich besitze.  Ich finde es einfach toll, weil die Rezepte absolut alltagstauglich sind. Man braucht keine ausgefallenen Zutaten, das meiste hab ich immer im Haus und die Rezepte sind super einfach und oft auch super schnell. Perfekt oder?

Vegan Lecker Lecker - Marc Pierschel
compassion media, 98 Seiten, 7,90€
Rezension Objektiv: Vegan lecker lecker, das ist ein weiß-grünes Ringbuch aus etwas dickerem Karton mit vielen einfachen Gerichten. Die Gerichte umfassen je ein Farbbild (kein Foodart, aber dennoch sehr ansprechend fotographiert), Zutaten, Anweisungen und Informationen zu Zeit, Portionenanzahl und Schwierigkeitsgrad. Dabei sind alle Bereiche des Lebens abgedeckt: Basics, die man immer mal wieder brauchen könnte, Hauptgeriche, Snacks, Süßkram, Salat Brot und Aufstriche.
Die Rezepte kommen ohne großen Schnickschnack aus - im Grunde hat man das meiste sowies…