Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Mai, 2014 angezeigt.

urban gardening: Vielfalt erleben

Hejhej!

Es hat sich so unglaublich viel auf unserem Balkon getan, sodass ich dachte, es ist mal wieder Zeit für ein Update! Die ersten heißen Tage dieses Jahr haben einen ganz schönen Wachstumsschub bei unseren Planzen ausgelöst, sodass ich gar nicht hinter her kam, alles zu bestaunen: Blüten hier, mehr Blätter und erste Früchte da. Also kommt mit!

Hausfront An der Hausfront wollte ich keine Pflanzen haben, die man essen kann. Wir haben eine Straße, wenn auch eine kleine, mit ziemlich viel Verkehr vor dem Haus. Und mir wurde ganz übel, als ich daran dachte, dass sich die Abgase und der Schmutz der Straße auch auf den Pflanzen ablagern wird. Ganz klar: Das will ich nicht essen. Deshalb habe ich eine Blumenmischung von Alnatura in den Kästen ausgesäht. Wichtig war mir, dass es Bio-Samen sind, damit die Bienen und Schmetterlinge auch was davon haben.

Balkon Mit meinem Freund (Tagesgedichte) habe ich die Abmachung, dass nur Essbares auf dem Balkon "wohnen" darf. Deshalb haben wir W…

[rezept] Pfefferrahmsoße mit Pfiff

Hejhej!

Manchmal esse ich unheimlich gerne Hausmannskost. Bratkartoffeln mit Mayo, ein Traum. Schnitzel mit Ketchup- ein Gedicht. Und das Beste an Hausmannskost: Nicht nur super lecker, sondern auch super einfach. Wunderbar nach einem langen Tag auf der Arbeit.
Ichkonnte es mir aber nicht nehmen lassen, der folgenden Pfefferrahmsoße noch einen kleinen Touch "Oh, das hab ich jetzt aber nicht erwartet!" einzuhauchen.

Pfefferrahmsoße mit Pfiff etwas kniffelig, 4 Portionen, 30 Minuten, vegan!
Zutaten 250g Champions1 Zwiebel1 El Öl 3El Mehl4El MagarineWasserje 1 TL Pfeffer (ich hab Tellicherry und Muntok- Pfeffer von Spizecompany* genommen)SalzFür den Pfiff: Koksmilch So geht's:Champions vierteln. Zwiebel würfeln. In einer Pfanne Öl erhitzen und Champions und Zwiebeln nacheinander anbraten und in einer Schüssel bei Seite stellen. In der gleichen Pfanne eine Mehlschitze herstellen. Dazu Magarine zerlassen und Mehl einstäuben und unterrühren. Die richtige Konsistenz ist, wenn …

Vegan Wednesday 91

Hejhej!

Hell yeah! Ich habs mal endlich zum Vegan Wednesday geschafft! Seit ich arbeite, finde ich es nämlich ganz schön schwer, einen Post so "kurz" nach dem Kochen und Essen zu veröffentlichen. Aber gestern hatte ich frei und das Licht war gut. Weil es gestern noch wo warm war, haben wir zwar eher leichte Kost zu uns genommen, aber einen Blick ist es dennoch wert. ;) Wer mehr von meinem täglichen Essen sehen möchte, kann mir gerne auf Twitter unter @fluegelwesen folgen. Ich freu mich!


Frühstück Ich gebe zu: Ich bin ein Gewohnheitstier. Vor allem morgens, die immer gleichen Handgriffe helfen mir, morgens wach zu werden. Aber am Mittwoch gab's mal was anderes, schließlich hatte ich frei: Grießbrei mit Kokosraspeln und Granatapfel. Kokosraspel und Granatapfel sind meine große Liebe! Richtig lecker!

Mittagessen Wenn's so warm ist, habe ich gar keine Lust, großartig zu kochen. Dementsprechend froh war ich, dass uns ein leckerer Aufstrich aus der Aufstrich.koop ins Haus flat…

[rezept] Würstchen im Schlafrock

Hejhej!

Wie geht's euch? Nutzt ihr alle auch schön brav das gute Wetter? Ich habe (leider) einen ziemlichen Sonnenbrand im Gesicht, sodass ich versuche die Mittagszeit im Haus oder im Schatten zu verbringen, damit meine Haut sich etwas erholen kann.
Das gute Wetter schreit regelrecht nach Picknick, Grillen und Draussen-Sein! Am liebsten esse ich dann Dinge, die man mit den Fingern, ohne Besteck, essen kann. So wie Würstchen im Schlafrock (die es früher immer auf Kindergeburtstagen gab).

Würstchen im Schlafrock1 Stunde, einfach, 4 Portionen, vegan!
Zutaten:8 vegane Würstchen (ich hatte noch gekaufte da)400g Vollkorn-Roggenmehl1 Päckchen Hefeetwas Zucker, etwas Salzca. 400ml WasserSo geht's:Das Mehl in einer große Schüssel geben und eine Mulde hinendrücken. In diese Mulde eine Prise Zucker geben. Die Hefe in die Mulde streuen und mit etwas Wasser zu einem Vorteig verrühren. Ca. 10Minuten warten, bis sich Bläschen bilden. Eine Prise Salz und das restliche Wasser nach und nach hinzu…

[rezept] Gebackener Spargel mit Orangensoße

Hejhej!


Ja, im letzten Post habe ich euch ja schon von meiner Liebe zu Spargel erzählt. Auf Twitter hatte Fräulen Moonstruck mir empfohlen, Spargel mal im Backofen zu rösten. Klar, wird das gemacht! Und was soll ich sagen? Es ist super lecker! Und super einfach. Um das Ganze etwas mehr "fancy" zu machen, habe ich noch eine Orangensoße gekocht, die als Hauch das Spargelaroma unterstützt.

Gebackener Spargeleinfach, 45 Minuten, 2 Portionen, vegan! Zutaten:
Spargel so viel ihr wollt Öl, Salz, Pfeffer1 Orange Zitronensaft, Orangensaft, WeißweinStärke So geht's
Weißen Spargel schälen und zusammen mit dem Grünen in ca. 2cm lange Stücke schneiden. Ein Backblech fetten, Spargel darauf verteilen und bei 180°C ca. 20 - 30 Minuten bis er weich aber noch bissfest ist backen. In einer Pfanne Zitornensaft und Orangenfast mischen, bis es wie Calippo schmeckt. Mit etwas Weißwein verfeinern. Stärke einrühren und aufkochen, runterdrehen. Währenddessen die Filets aus der Orange schneiden und…

[rezept] Bunte Spargelpfanne

Hejhej!

Zugegeben: Früher habe ich Spargel gehasst: Ich habe nicht verstanden, warum meine Eltern Spargel so liebten und warum sie sich im Frühjahr so sehr auf frischen Spargel vom Bauern freuten. Jetzt, wo sich mein Geschmackssinn gewandelt hat, weiß ich es: Spargel ist verdammt lecker. Man kann aus ihm jedoch so viel mehr zaubern, als nur Spargelsuppe und Spargel mit Sauce Hollandaise. Zum Thema Spargel wird deshalb definitiv noch mehr kommen, aber heute möchte ich mit einer bunten Spargelpfanne anfangen:

Bunte Spargelpfanne
einfach, 30 Minuten, 2 Portionen, vegan

Zutaten
1 Bund grüner Spargel 1 rote Spitzpaprika 1 AubergineÖl, Salz, PfefferSo geht's:
Zuerst den Spargel waschen und in ca. 2 cm lange Stücke schneiden. In einer Pfanne Öl erhitzen und den Spargen hineingeben. Auf mittlerer Hitze ohne Deckel garen.Dann die Paprika waschen, entkernen und in Stücke schneiden. Zum Spargel geben und mitgaren.Zum Schluss die Aubergine waschen und in Stücke schneiden. In die Pfanne geben u…