Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom November, 2013 angezeigt.

[rezept] Matcha Latte

Hejhej!

Heute trinke ich mit euch einen leckeren Matcha Latte. Den trinke ich super gerne, wenn ich eher müde und schlapp bin.

Matcha Latte Zutaten: 500ml Pflanzenmilch
1 TL Matcha
evtl. Agaven-Dicksaft

So geht'sMilch in einem Topf auf ca. 80° erhitzen. (Sobald es dampft, sollte die Milch heiß genug sein)Matcha in eine große Tasse geben und mit etwas Milch pürieren. Ja, pürieren! Mit einem Pürierstab. Nach und nach die restliche Milch hinzugeben. Evtl. süßen. Fertig! Es sollte ein schöner, feinporiger weicher Schaum entstanden sein. 
Was zur Hölle ist Matcha? Matcha ist japanischer Grüner Tee, der zu Staub zermahlen ist. Dadurch ist er besonders wachmachend und besitzt noch alle Vitamine. Traditionell wird er mit Wasser aufgegossen und mit einem Matchabesen (Cha-Sen) aufgeschlagen, bis sich ein stabiler Schaum bildet. Da ich keinen Cha-Sen besitze, helfe ich mir mit einem Pürierstab und es klappt ganz gut.
Matcha ist recht teuer, aber auch sehr vielseitig: Man kann ihn zum Koc…

[Rezept] Nougat-Kakao

Hejhej!

Ich trinke super gerne warme milchige Getränke. Nicht nur zur Winterzeit. Deshalb gibt's jetzt eine kleine Getränke-Reihe mit Matcha, Chai und Kakao! Letzterer darf den Anfang machen.

Nougat-Kakao

500ml Pflanzenmilch
1 Packung Nougat (zum Backen)(z.B. von Ruf, der ist vegan!)
2 Stücke dunkle Schokolade
etwas Sprühsahne


So geht's:
Milch in einen Topf geben und erhitzen. Dann das Nougat und die Schokolade hinzugeben und schmelzen lassen. In Tassen/ Gläser umfüllen und mit etwas Sahne und Kakaopulver verfeinern. 
Und beim nächsten Mal gibt's einen leckeren Matcha Latte!

Ha det bra!




[rezept] Rotweintopf

Hejhej!

Sonntag ist der beste Tag in der Woche.  Nachmittags geht's immer ins Fatsch. Und davor ist alles ganz gemütlich. Wenn man Sonntags noch einkaufen könnte - dann wär's perfekt!
Diese Woche war ich super viel Zuhause, da mir Montag, Dienstag und Mittwoch Klienten abgesagt haben. Alle krank. Die Zeit hab ich dann fleißig genutzt, um meinen Arbeitsordner, in dem ich alle Unterlagen zu den Klienten aufbewahre, zu ordnen und um an meiner Bachelorarbeit weiter zu schreiben. Etwas HTML, CSS, Ruby on Rails hab ich mir auch beibringen lassen.
Und natürlich wurde auch fleißig gekocht!

Rotweintopf

 Zutaten:
120g trockene Sojabrocken
4 Möhren
1 Zucchini
1 Knolle Sellerie
2 Zwiebeln
3 Zehen Knoblauch
1 Packung Räuchertofu
1 Hand Cherrytomaten
300ml Rotwein
1 TL Kräuter der Provence
1 Lorbeerblatt
Öl, Salz, Pfeffer
So geht's
Sojabrocken mit heißem Wasser übergießen, 10min stehen lassen und abgießen. Gemüse und Tofu schnibbeln. Tofu und 1/3 der Zwiebeln und 1/3 des Knoblauches mi…

[Rezept] Lahmacun

Hejhej!
Oder eher merhaba! Denn heute wird es türkisch! Gegenüber einer Moschee zu wohnen ist schrecklich. Jedesmal, wenn dort ein Fest ist, werden die leckersten Speisen über die Straße getragen. Und es riecht soo gut! Ich bekomme jedesmal richtig Hunger und Lust auf Lahmacun. Zum Glück ist das Lahmacun der Nachbarn mit Fleisch, sonst hätte ich schon längst eins geklaut. ;) Höchste Zeit, eine vegane Version davon zu kreieren!
Lahmacun1 1/2 Stunden, 4 Lamacun, leicht, Vegan!
Zutaten
Teig: 300g Weizenvollkornmehl 1 Beutel Hefe 1/2 TL Salz ca. 250ml Wasser   1 EL Öl
Hackvleischsoße 1 Zwiebel 4 Knoblauchzehen 5 "gute" TL Tomatenmark 5 "gute" TL Paprikamark (biber salçası) 1 Beutel Sojaschnetzel 1 EL Öl 200ml Wasser Pfeffer, Salz, Kreuzkümmel
Topping 1 Zwiebel 1 Zitrone 1 Bund glatte Petersilie
So geht's Zuerst wird der Teig angerührt. Dazu Mehl in eine Schüssel geben, eine Mulde hineindrücken. Darin die Hefe mit ein, zwei Schlucken Wasser anrühren und 5 Minute…

Review: Peace Food von Ruediger Dahlke

Hejhej!
Heute habe ich endlich eine Buch-Review für euch, die ich schon lange schreiben wollte.
Peace Food - Ruediger DahlkeGräfe und Unzer, 2011, 19,90€


Erster EindruckDas Buch Peace Food sieht auf den ersten Bick aus wie ein Sachbuch. Es hat Zitate, Endnoten und ein Register. Es ist übersichtlich in 4 Teile geteilt. Der letzte Teil umfasst 30 vegane Rezepte. Hier und da sind Fotos und Grafiken eingearbeitet, man sieht z.B. ein süßes Kälbchen oder eine Ernährungspyramide. Das Buch ist ansprechend gestaltet und macht Lust auf's Lesen. Gekauft!

Das LesenTeil 1 - Krank durch Fleisch und Milchprodukte ist im Grunde eine Zusammenfassung der China Study, da diese sehr oft zitiert wird, hier und da kommen noch andere Autoren zu Wort. Der Inhalt kann man ansonsten leicht zusammen fassen: Milch und Fleisch sind an allen gängigen Krankheiten des Menschen schuld. Gewagt finde ich die These, dass auch psychische Erkrankungen durch den Konsum von tierischen Produkten hervorgerufen werden können.…