Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Juli, 2011 angezeigt.

[Rezept] Omas Cremkuchen

Mein Opa hat seinen 79. Geburtstag gefeiert und wie das nun mal so ist, wird man als Enkeltochter gerne mal um Hilfe gebeten. Die Idee den obligatorischen Cremkuchen zu backen, kam allerdings von mir. Schließlich wollte ich das Orginalrezept wissen. ;)

Omas Cremkuchen
Schritt 1: der Teig (am Vortag backen!)
Zutaten:
6 Eier
250g Zucker
125g Mehl
125g Speisestärke (oder einfach 250g Mehl)
6EL heißes Wasser
1 Pk. Backpulver

Und so geht's:
1) Eier schaumig rühren und nach und nach den Zucker einrieseln lassen und zum Schluss das Wasser hinzu geben. Weiter rühren, bis sich der Zucker komplett gelöst hat. Oma probiert die Masse immer, ich bin da allerdings etwas bang vor.
2) Mehl, Speisestärke und Backulver mischen und nach und nach unterrühren. Der Teig sollte flüssig sein und Bläschen werfen. In eine runde, gut gefettete Springform geben.
3) In den auf 180° vorgeheizten Ofen schieben und auf der untersten Schiene ca. 40min backen (Stäbchenprobe!). Herausnehmen und ruhen lassen.

Schritt 2: …

[BV] Albert Einstein

Ich dachte mir, ich mach aus dem einzelnen Post "bekannte Vegetarier" mal die Reihe, die angedacht war. ;)
Heute gehts mit Albert Einstein weiter, der mich meine (Gymnasial-)Schulzeit begleitet hat, denn ich war auf einem nach ihm benannten Gymnasium.

Albert Einstein (1879- 1955), theoretischer Physiker
Ich denke nicht, dass es einen Zusammenhang zwischen Dumm/Schlau und Vegetarismus/Veganismus gibt. Eher zwischen moralischem Urteilsvermögen und Vegetarismus/Veganismus. Ich möchte also hier keine lineare Verknüpfung herstellen, ich möchte vielmehr auf diesen unglaublichen Mann aufmerksam machen und eine nicht so bekannte Seite von ihm beleuchten.

Einstein als Vegetarier

Albert Einstein war ein (teilweise) sehr vorrausschauender Mensch, so sagte er "Liebe Nachwelt! Wenn Ihr nicht gerechter, friedlicher und überhaupt vernünftiger sein werdet, als wir sind bzw. gewesen sind, so soll euch der Teufel holen." #
Wichtig ist, dass Einstein erst gegen Ende seines Lebens Veget…

[Tipps'n'Tricks] Sklaverei & Kochbücher

Halt dich niemlas sklavisch ans Kochbuch!
Mein erster Tipp klingt sehr simpel, doch im Alltag bin ich schon auf den einen oder anderen gestoßen, der sich exakt daran gehalten hat, was das Kochbuch sagt.
Ich will damit nicht sagen, dass Kochbücher schlecht sind, doch das Problem an Texten ist, dass sie immer Raum für Interpretation offen lassen. Was ist "kurz"? 30 Sekunden oder doch 2 Minuten?
Außerdem ist Kochen doch anstrengender, wenn man dauernd überprüfen muss, ob man sich ans Kochbuch hält.

Für mich sind Kochbücher soetwas wir Inspirationsquellen. ich habe ein paar hier und da schaue ich unheimlich gerne rein (vorallem in mein Cupcake-Buch). Ich liebe Essens-Fotos. Beim Nachbacken nehm ich -ganz unbeabsichtigt- hier mal etwas mehr Mehl, da mal etwas mehr Flüssigkeit, etwas weniger Fett, schon allein dadurch, dass unsere Wage nicht grade die präziseste ist. ;)
Hinzukommt, dass es Zutaten gibt, die trotz der selben Menge unterscheidlich viel wiegen. Mehl z.B. nimmt Feuchtigke…

[Motd] Prüfungsessen 1

Der Grund für meine lange Abwesenheit war, dass Klausurphase war und/oder ich mich darauf vorbereiten musste und dass ich -gleichzeitig- eine Hausarbeit schreiben musste, weil meine Selbstorganisation spontan versagt hatte. Egal, es ist vorbei. =)

Manchmal hab ich mein Essen fotographiert, dass ich euch einfach mal zeige.
Falafel-Sandwich. Den Falafelteig gibts als Fertigmischung bei Rossmann. Sehr praktisch und führt dazu, dass mein Fleischwolf immer noch auf die erste Benutzung wartet.


Nach meinem letzten Versuch, veganen Milchreis zu machen, der misslang, habe ich mich todesmutig noch mal dran gewagt. Und siehe da: Er ist sehr lecker cremig geworden ohne irgendwie sonderbar zu schmecken oder eine komische Konsistenz zu haben. Toll!

Frühstück für lage Hausarbeits-Schreib-Tage. Salat, verschiedener Käse, Tomaten, frische Pilze, selbstgemachte Marmelade, Speculoos, Magerine. Yummy!